FAQ

Bei Unklarheiten ...

... oder Ergänzungsvor- schlägen bitten wir Sie uns zu kontaktieren, um mögliche Informationsdifferenzen auszugleichen, damit es zu einem Maximum an Transparenz im Bereich Gaswartungsfragen kommt.

Frequently Asked Questions

Häufig gestellte Fragen zur Gasgerätewartung

Warum ist eine jährliche Wartung meines Gasgerätes notwendig?
Gasgeräte kann man in gewisser Weise mit Fahrzeugen vergleichen die auch in Regelmäßigen Abständen zur Kontrolle müssen, um deren einwandfreie und saubere Funktion sicherzustellen. Der Unterschied liegt leider darin, dass das Auto ein Prestige Objekt ist und das Gasgerät am liebsten versteckt wird oder an einem Ort angebracht ist, den niemanden interessiert. Vergessen wird leider immer, dass ein Gasgerät wie ein Ausdauersportler kontinuierlich und zuverlässig arbeiten soll, und zwar 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr und das über eine möglichst lange Lebensdauer. Auch der Sportler muss seinen Vertrauensarzt in gleichbleibenden Abständen aufsuchen und einen Komplett-Check-Up übersich ergehen lassen.
Was beinhaltet eine Gasgerätewartung der FULL-Service GmbH?
  • Prüfung der Verbrennungsluft- und Abgaswege
  • Reinigung des Lamellenblocks und des Brenners
  • Überprüfung der wasser- und gasführenden Teile (ohne Gasverbrauchsleitung)
  • Überprüfung der Zünd-, Regel- und zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen
  • Vordrucksprüfung des Ausdehnungsgefäßes
  • Anlage ggf. füllen und entlüften
  • Die Entkalkung von Bauteilen erfolgt nur bei gesondertem Auftrag, Berechnung zum Nachweis
  • Überprüfung der eingestellten Gasmenge, unter Vorlage der Wärme-Bedarfsberechnung bzw. Unterlagen, aus denen die einzustellende Gasmenge errechnet werden kann
  • Funktionsprüfung
  • weitere Prüfungen auf Anfrage (kostenpflichtig)
Was kann bei nicht regelmäßiger Gasgerätewartung passieren?
  • Aufgrund eines hohen Aufkommens, Überlagerung und Ablagerung von Verbrennungsrückständen kann die Verbrennungskammer beschädigt werden.
  • Verbrennungsrückstände können in die Abgasleitung gelangen, die das Gerät außer Betrieb setzen.

Um diese und andere unangenehmen Vorkommnisse, sowie die damit verbundenen hohen Kosten, die nach langer Aussetzung der Wartungen anfallen um das Gerät wieder funktionstüchtig zu machen, vermeiden zu können, ist die jährliche Wartung sehr empfehlenswert.

  • Erhöhte Kosten durch doppelten Aufwand , da der Schornsteinfeger bei zu hohen CO2 und pmm Werten eine Auflage gibt, die eine Gasgerätewartung erfordert und der Schornsteinfeger erneut prüfen muss, was erneute Kosten verursacht.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den man immer im Hinterkopf haben sollte, sind die erhöhten Kosten für den erhöhten Wartungsaufwand, möglichen Reparaturen und dem Austausch von Ersatzteilen, die notwenig sind umd das Gerät nach langem Wartungsaussetzen wieder instand zu setzen.

Was ist passiert, wenn mein Gasgerät defekt ist?
  • Die Zündelektroden können fehlerhaft sein.
  • Der Abgassensor hat sich abgeschaltet.